Beckenbodengymnastik

Durch Geburten, Bindegewebsschwäche, Bewegungsmangel, belastende Alltagsbewegungen, chronische Vestopfung, Wechseljahre und Operationen, kann es zu Urinverlust, z.B. beim Husten, Niesen, Lachen und Hüpfen kommen. Blase und Darm können nicht vollständig entleert werden. Häufig auftretende Blasenentzündungen und wiederkehrende Rückenschmerzen können erste Anzeichen für eine Inkontinenz sein.

Durch gezielte Gymnastik wird die Wahrnehmungsfähigkeit für Beckenboden, Atmung und Haltung verbessert und der Beckenboden gekräftigt.

Es werden Informationen über Lage und Funktion des Beckenbodens, Blasen- und Darmfunktion und der Zusammenhang zwischen Zwerchfell und Beckenboden vermittelt.

Einzelbehandlung - gegebenenfalls mit ärztlicher Verordnung.

© 2019 Gesundheitspraxis Travemünde. Alle Rechte vorbehalten.